Gemeinschaft der Gemeinden

Rheydt West

 

Pfarre Herz Jesu

Unsere Kindergärten stehen unter der Trägerschaft der 

Familienzentrum Martinshof
Am Martinshof 2 

41239 Mönchengladbach-Pongs
St. Konrad
Konradstraße 68

41069 Mönchengladbach-Ohler
St. Johannes
Urftstraße 214

41239 Mönchengladbach-Schmölderpark
St. Margareta
Am Hasenberg 51

41239 Mönchengladbach-Hockstein
Eine tolle Überraschung in der Kita St. Konrad
 
Am 28.06.2022 gab es im Kindergarten eine tolle Überraschung.
Wir konnten die Aktion „der fahrende Bauernhof“ buchen. Herr Klingenhäger kam mit vielen Tieren zu uns in die Kita.
Aufgeregt durften unsere Kinder zuerst das große Huhn, ein Brahmahahn mit getrockneten Maden füttern.
Danach wurden die beiden Esel richtig sauber gestriegelt und auch mit Möhren gefüttert. Ganz mutig haben sich alle Kinder getraut eine große Runde um das Kitagelände auf dem Eselrücken zu reiten. Das war eine sehr wacklige Angelegenheit und die Kinder mussten sich gut festhalten.
Gerne nahm auch das ein oder andere Kind den Esel an die Leine und führten ihn im Außengelände herum. Waren die Esel immer folgsam oder auch mal störrisch? Die Kinder sammelten ihre Erfahrung
und waren begeistert. Dann brauchten die Esel eine Pause und so bekamen die Kinder das kleinste Huhn der Welt zu sehen (Serama). Auch eine Taube (rheinischer Ringschläger) konnten die Kinder ansehen und Diese vorsichtig streicheln. Was für ein weiches Gefieder. Auch hier waren die Kinder mit großem Eifer dabei.
Zum Abschluss konnte jedes Kind noch einmal eine Eselrunde drehen ob zu Fuß oder auf dem Rücken der Tiere, ganz so wie jedes Kind es wollte.
 
Eine weitere Überraschung erwartete unsere Schukis zu ihrem Abschluss.
Bei einer Kinderkonferenz hatten unsere Großen abgestimmt, zu ihrem Abschluss etwas über Wald und Tiere zu erfahren. Zuerst fand der Wortgottesdienst statt. Alle Eltern und viele Großeltern nahmen teil. Hier zeigten die Schukis in einem Rollenspiel was sie in dem Kindergartenjahr beschäftigte- das Thema Gefühle. 
Danach ging es für die Schukis auf Entdeckungs- Tour. Ein Rätsel in der Kita gab den Kindern einen Hinweis. Sie sollten einen Herrn Reineke suchen. Die Kinder suchten nach Spuren und mit Hilfe eines Tablets konnten sie navigieren. Wir kamen zum Eisgeschäft- oh wie lecker- und dann ging es weiter über Stock und Stein, übers Feld und immer wieder navigierten die Kinder mit dem Tablet die Richtung. Der Weg führte schließlich zum Stadtwald. Dort fanden die Kinder einen kleinen Igel. Zwischendurch gab es Spaß auf dem Spielplatz. Dann ging es weiter zur Kita zurück. Dort gab es Spuren, zuerst noch zum Wunschessen mit leckerer Limo. Dann wuchs die Spannung. Wer war Herr Reineke? Und dann gab es die Lösung: Herrn Reineke war ein ausgestopfter Fuchs- was für ein Tier und das Fell fühlte sich auch gut an. Zum guten Schluss gab es eine Kinderdisco, Kindercocktails… und ganz viel müde und begeisterte Schukis.
 
Und nun begrüßen wir alle neuen Kinder in unserer Kita St. Konrad. Die kleinen Kinder kommen schon voller Stolz und entdecken viel Neuigkeiten in unserer Kita. Die ersten Schritte werden auch schon ohne Mama oder Papa alleine unternommen. Was für ein Erfolg. Wir wünschen allen Kindern ein schönes und erlebnisreiches Kindergartenjahr und allen Eltern viele gute Begegnungen.
 
Es grüßen herzlich alle Kinder und Erzieher aus der Kita St. Konrad
Die Sommerferien sind vorbei und das neue Kitajahr beginnt. Unsere Vorschulkinder haben wir in ihre Grundschulzeit entlassen. Besonders das letzte Kindergartenjahr war für unsere Vorschulkinder, die schlauen Füchsen, ein aufregendes Jahr. Bei einer Kinderkonferenz durften sie gemeinsam überlegen und entscheiden, wie sie ihr letztes Kindergartenjahr verbringen möchten. Schnell entstanden viele tolle Ideen und ein Jahr mit vielen schönen Aktionen. Eine Schnitzeljagd, ein Waldtag, eine Schatzsuche, ein Ausflug zum Bauernhof und in den Stadtwald, die Teilnahme am Kitahockeycup und zum Abschied die Abschlussfeier mit Lagerfeuer. Bei einem leckeren Buffet haben wir den Tag mit unseren Eltern ausklingen lassen und unsere schlauen Füchse in ihren neuen Lebensabschnitt verabschiedet. Wir wünschen ihnen hierfür von Herzen alles Gute und eine schöne Schulzeit. Stolz schauen wir auch auf unseren Spendenlauf auf dem Pongser Sportplatz zurück, durch den wir mit der Unterstützung unserer Familien 1234€ an hilfsbedürftige Menschen aus der Ukraine spenden konnten. Das alte Kitajahr haben wir mit einem Sommerfest für unsere Familien ausklingen lassen. Gerne denken wir an diesen schönen Nachmittag mit Spiel und Spaß, leckerem Essen und musikalischer Begleitung vom Lila Lindwurm zurück. Im neuen Kindergartenjahr begrüßen wir bei uns am Martinshof 23 neue Kinder. Wir freuen uns auf die gemeinsame Zeit und wünschen ihnen und ihren Eltern eine tolle Kindergartenzeit.
 
Herzliche Grüße
Die Kinder und Erzieher vom Martinshof
Ein kleiner Einblick in unseren Alltag
 
Nun ist es wieder soweit. Der Herbst ist da. Die Natur verändert sich und das ist natürlich auch den Kindern aufgefallen. Deshalb machen wir uns regelmäßig auf den Weg nach draußen. Entweder auf unser Außengelände oder in die Natur um unsere Einrichtung herum. Die Kinder haben viel beobachtet, ob es Tiere waren, die verschiedenen Farben der Blätter oder die Bäume die langsam ihre Blätter verlieren. Auf unseren Spaziergängen haben wir Naturmaterialien gesammelt. Diese haben die Kinder in unserer Kunstwerkstatt weiterverarbeitet, denn das Thema Nachhaltigkeit liegt uns allen sehr am Herzen und wird von den Kindern, so gut es geht in den Alltag integriert.
Das nächste Fest im Jahreskreis steht vor der Türe und wir freuen uns schon auf das St.Martinsfest. Die Kinder haben sich Gedanken darüber gemacht wie ihre Laterne aussehen soll und dieses auf ein Blatt gemalt. Danach ging es in den praktischen Teil und von jedem wurde eine individuell gestaltete Laterne gebastelt. Diese verschönern jetzt unseren Flur bis sie am 11.11. an unserem Fest zum Einsatz kommen. Unser diesjähriges Martinsfest feiern wir aufgrund von Corona und dem Gedanken, alle so gut es geht zu schützen, nur mit den Kindern in der Einrichtung. Der Zug findet auf unserem Außengelände statt. Vielleicht hören Sie ja an diesem Abend den Gesang der Martinslieder die die Kinder im Vorfeld regelmäßig geübt haben.
Info: Jeden Mittwoch treffen sich jetzt altersgleiche Gruppen. Die Kinder haben sich in ihren jeweiligen Gruppen eigene Gruppennamen überlegt und mit Hilfe eines Abstimmungsverfahrens für einen entschieden. Die Jüngsten nennen sich „die kleinen Elefanten“, die Mittleren nennen sich „die Abenteuerbande“ und die Ältesten nennen sich „die schlauen Einhörner“.  Viele spannende Aktivitäten finden zukünftig in den neuen Konstellationen statt.
 
Es grüßt Sie das gesamte Team der Tageseinrichtung für Kinder St. Johannes
 
 
 
 
 
Rückblick aus St. Margareta
 
Vor den Sommerferien haben wir das Jahresprojekt zum Thema „Hundertwasser“ mit einer großen Ausstellung abgeschlossen. Unsere 67 Künstler führten ihre Familien durch alle Kitaräume und das Außengelände, wobei sie anhand ihrer Kunstwerke die verschiedenen Techniken und auch Interessantes aus dem Leben von Friedensreich Regentag Dunkelbunt Hundertwasser, geborener Friedrich Stowasser, erzählten. Nach vielen Überlegungen entstand in den letzten Wochen vor den Ferien unser eigenes Hundertwasser- Haus, für das ein Vater ein tolles, stabiles Holzgerüst vor einem Baum aufbaute, das mit dicker Pappe verkleidet wurde. Mit einem kunterbunten Dach versehen und einem Anstrich durch die Kinder wird dieses Haus nun oft für Rollenspiele genutzt.
 
Den Abschluß der Ranzenrocker begingen wir wie jedes Jahr mit einem Gottesdienst in der Kirche. Nach dem Motto „Alles hat seine Zeit“ ging es auch darum, Danke zu sagen:
Danke, für die Zeit zum Streiten und zum Frieden schließen,
für die Zeit zum Lachen und Weinen, Musik machen und Gemeinschaft zu erleben
und die Zeit zum Weitergehen!
Auf dem Außengelände mit kleinem „Sektempfang“ haben wir die Zukunftswünsche der Eltern für ihr Kind an Luftballons befestigt und in den Himmel aufsteigen lassen.
 
Während die Ranzenrocker sich verabschieden, treffen sich auch schon die neuen Eltern zu einem Elternabend mit uns Erzieherinnen in der Knabberstube. Nach einem Einstieg mit Vorstellungsrunde anhand der mitgebrachten Kinderfotos und Infos zur Eingewöhnungszeit, schickten wir die Eltern in kleinen Gruppen mit zwei Aufgaben durch die Kitaräume. Mit dem interessanten Austausch über die Fragen:
In welchem Bereich unserer Kita wird sich ihr Kind sofort wohlfühlen?
Was ist Ihnen im 1. Kitajahr wichtig und was wünschen Sie sich für Ihr Kind?
war ein wichtiger Einstieg in das neue Kitajahr gemacht.
Inzwischen sind auch die neuen Kinder angekommen, die sehr offen und neugierig die Kita erkunden und alles kennenlernen wollen.
 
Mit einem herzlichen Gruß vom Team der Kita St. Margareta

Neueste Artikel: