Gemeinschaft der Gemeinden

Rheydt West

 

Pfarre Herz Jesu

Unsere Kindergärten stehen unter der Trägerschaft der 

Familienzentrum Martinshof
Am Martinshof 2 

41239 Mönchengladbach-Pongs
St. Konrad
Konradstraße 68

41069 Mönchengladbach-Ohler
St. Johannes
Urftstraße 214

41239 Mönchengladbach-Schmölderpark
St. Margareta
Am Hasenberg 51

41239 Mönchengladbach-Hockstein
 Was gibt es Neues aus dem Familienzentrum Martinshof?
 
Trotz der Coronazeit gibt`s Positives aus unserer Einrichtung zu berichten:
 
Nachdem viele Kinder das Familienzentrum wieder besuchten, haben sie sich schnell an die neuen Gruppenformen (Settings) und die Hygieneregeln (u.a. Händewaschen und Fiebermessen gleich beim Ankommen) gewöhnt. Die Kinder freuten sich sehr, ihre Freunde wiederzusehen und mit ihnen spielen zu können. Neugierig waren sie auch auf das neue Aussengelände, denn es ist ein „Highlight“. Mit Spannung haben sie das Wachsen der Grashalme beobachtet und dann war`s soweit:
Endlich durften die neuen Spielgeräte ausprobiert werden…mit der Wasserpumpe am großen Sandkasten wurde gematscht und experimentiert, auf den neuen Spielgeräten wurde geklettert und balanciert und mit den Fahrzeugen wurde die kleine Rampe hinuntergefahren. Die Kinder erforschten mit Freude und Neugier das gesamte Gelände, wo nun auch zwei neue Gerätehäuser stehen.
Das Besondere unserer neugestalteten Außenanlage ist ein „echtes Borussia Stadion“!!!!!
 
 
Hier entdeckt so manches Kind sein Fussballtalent und wer weiß, vielleicht werden bei uns die Stars von morgen „geboren“? Mit Begeisterung feuern die „Fans“ auf der Tribüne die kleinen Fußballer an. Als zum ersten Mal die Borussenfahne gehisst wurde, strahlten viele Kinderaugen, aber auch die der Erzieher! Die offizielle Einweihung des Stadions findet zu einem späteren Zeitpunkt statt, dann bekommt das Stadion einen richtigen Namen.
 
Nun kommen wir gut erholt aus den Sommerferien zurück und beginnen das neue Kindergartenjahr!
Wir freuen uns darauf, alle Kinder begrüßen zu können. Auch wenn die Eingewöhnung der neuen Kinder unter Corona Bedingungen für uns alle eine Herausforderung werden wird, bleiben wir zuversichtlich…denn GEMEINSAM werden wir diese Zeit gut meistern!
 
Das Team vom Familienzentrum Martinshof
Aus der Kita St. Margareta
 
Freude und Traurigkeit
Zustimmung und Gegenwehr
Anteilnahme und Gleichgültigkeit
Zuversicht und Angst -
all das haben wir in den letzten Monaten ganz besonders erlebt und beobachtet.
Wichtig ist dabei, die schönen Situationen hervorzuheben und sich daran zu erfreuen, daraus Durchhaltevermögen und Zuversicht zu gewinnen. Und davon will ich Ihnen erzählen:
Als es Mitte März hieß, Kitas und Schulen werden geschlossen, war das schlimm. Aber angesichts der Bilder im Fernsehen für alle verständlich und auch akzeptabel.
Spätestens nach Palmsonntag wurde uns bewusst, dass wir unser begonnenes Bibelprojekt nicht weiterführen konnten und dass wir mit den Kindern kein gemeinsames Osterfest feiern würden.
Eine Kollegin hatte dann die tolle Idee, eine Girlande an den Zaun zu hängen:
                                   "Wir vermissen euch!"
Vielleicht/ wahrscheinlich haben viele von Ihnen die schöne Reaktion der Eltern und Kinder gesehen. Schon bald hing eine neue Girlande am Zaun: "Wir euch auch!"
 
 
 
Die Kinder haben viele bunte Bilder gemalt und dazu gehangen. Damit begann unser kontinuierlicher Kontakt zu unseren Kindern und ihren Familien.
Jedes Kind erhielt Post vom Kindergarten mit altersentsprechenden, kleinen "Hausaufgaben", z.B. Kresse aussäen, aus wertfreien Materialien etwas bauen oder ein kleines Experiment.
Zum Osterfest erreichten uns im Büro der Kita viele, liebe Ostergrüße von den Familien. Auch wir machten uns wieder auf den Weg, um unseren 67 Kindern Osterpost einzuwerfen. Viele Familien hielten sich im Garten auf, und so hatten wir schöne "Tür- und Angelgespräche" über dem Gartenzaun. Die Kinder hatten soo viel zu erzählen, was sie gerade alles Zuhause so machen. Deshalb gab es in der Folgezeit auch einige Telefonate.
 
 
Nach Ostern kamen dann einige Kinder in die Notbetreuung. Eine Öffnung der Kitas war immer noch nicht in Sicht und die Kinder mussten auch ihren Geburtstag ohne Freunde feiern. Aber es gab einen Geburtstagsbrief vom Kindergarten und weiterhin Basteltüten und andere Kleinigkeiten.
Gleichzeitig wurden wir Erzieherinnen fit gemacht, mit den Kindern zu chatten, und so konnten wir uns auch mal wieder sehen und miteinander reden.
Inzwischen ist bald schon Juni und die Ranzenrocker kommen wieder. Das ist gut, denn ihre Zeit hier bei uns geht dem Ende zu, und wir wollen die letzten Wochen nutzen und uns auf den Abschied vom Kindergarten vorbereiten.
 
Ihnen allen einen schönen Sommer und einen erholsamen Urlaub wünscht
das Team der Kita St. Margareta
 
 

St. Johannes: Wir starten in das Jahr 2020
 
Wir grüßen Sie herzlich und hoffen Sie hatten einen guten Start in das neue Jahr 2020.
 
Sicherheit für alle
Das neue Jahr haben wir mit einer Aktion gestartet die unter dem Motto „Sicherheit für alle“ stand. Gemeinsam mit dem Polizisten Herrn Hanschmann, den die Kinder bereits aus verschiedenen Aktionen kennen, wurde der Bereich der Feuerwehrzufahrt vor der Einrichtung genau unter Beobachtung genommen. Die Kinder verteilten Strafzettel an die Autofahrer, die den Bereich mit ihren Fahrzeugen zuparkten. Unser Bezirkspolizist wird dies weiterführen und morgens weiterhin für die Sicherheit aller beteiligten Personen sorgen.
Alle Kinder und das gesamte Personal der Tageseinrichtung bedanken sich herzlich bei der Polizei Mönchengladbach für das Engagement und die gute Zusammenarbeit. Außerdem bedanken wir uns bei allen Verkehrsteilnehmern, die diesen Bereich zum Schutz aller jetzt frei lassen.
 
 

Neues aus unserer Kita St. Konrad

Auch in Coronazeiten wollen wir Sie mit Erlebnissen und Geschichten aus unserer  Kita informieren und auch unterhalten. Einige unserer Kinder aus systemrelevanten Familien besuchen momentan die Kita . Für uns ist es jedoch momentan eine Herzenssache, auch zu den anderen Kindern die Kontakt aufrecht zu erhalten und die Beziehung zu den Kindern zu pflegen.

Zu Beginn dieser außergewöhnlichen Zeit haben wir den Kindern einem Brief geschrieben.

Wir haben wunderschöne gemalte Bilder, Basteleien und von mehreren Kindern sogar auch Briefe und bemalte Steine erhalten. Wir haben uns alle unglaublich über die liebevoll gestaltete Post und die netten Grüße gefreut!

Einige Briefe sind am Zaun zu bestaunen. Vielleicht kommen Sie bei einem Ihrer Spaziergänge bei uns vorbei und können sie sich einmal ansehen. Mit kleinen Aktionen wollen wir ein bisschen Kita zu den Kindern nach Hause bringen. Wir verabreden uns bespielsweise mit den Kindern zum chatten oder telefonieren. Von zu Hause aus können sie dann mit uns über ihren Alltag zu Hause erzählen oder ihr Lieblingsspielzeug zeigen. Nahezu allen Kindern macht das Chatten Spaß und sie gehen mit diesem Medium ganz ungezwungen um.

Neueste Artikel: