Gemeinschaft der Gemeinden

Rheydt West

 

Pfarre Herz Jesu

Unsere Kindergärten stehen unter der Trägerschaft der 

Familienzentrum Martinshof
Am Martinshof 2 

41239 Mönchengladbach-Pongs
St. Konrad
Konradstraße 68

41069 Mönchengladbach-Ohler
St. Johannes
Urftstraße 214

41239 Mönchengladbach-Schmölderpark
St. Margareta
Am Hasenberg 51

41239 Mönchengladbach-Hockstein

Neues aus unserer Kita St. Konrad

Auch in Coronazeiten wollen wir Sie mit Erlebnissen und Geschichten aus unserer  Kita informieren und auch unterhalten. Einige unserer Kinder aus systemrelevanten Familien besuchen momentan die Kita . Für uns ist es jedoch momentan eine Herzenssache, auch zu den anderen Kindern die Kontakt aufrecht zu erhalten und die Beziehung zu den Kindern zu pflegen.

Zu Beginn dieser außergewöhnlichen Zeit haben wir den Kindern einem Brief geschrieben.

Wir haben wunderschöne gemalte Bilder, Basteleien und von mehreren Kindern sogar auch Briefe und bemalte Steine erhalten. Wir haben uns alle unglaublich über die liebevoll gestaltete Post und die netten Grüße gefreut!

Einige Briefe sind am Zaun zu bestaunen. Vielleicht kommen Sie bei einem Ihrer Spaziergänge bei uns vorbei und können sie sich einmal ansehen. Mit kleinen Aktionen wollen wir ein bisschen Kita zu den Kindern nach Hause bringen. Wir verabreden uns bespielsweise mit den Kindern zum chatten oder telefonieren. Von zu Hause aus können sie dann mit uns über ihren Alltag zu Hause erzählen oder ihr Lieblingsspielzeug zeigen. Nahezu allen Kindern macht das Chatten Spaß und sie gehen mit diesem Medium ganz ungezwungen um.

Wir Erzieher wünschen uns, dass wir bald wieder zum normalen Kindergartenalltag zurückkehren können und die Kinder mit Ihren Spielkameraden  zusammen sind.

Die Kinder, die sich zur Zeit in der Notbetreuung befinden, entdecken gerade intensiv verschiedene Hygienemaßnahmen. Es werden Knetseife hergestellt und Schaumbäder für die Hände gemacht. Wir spielen zudem Abstandsspiele wie z.B. „Stoptanz auf Zeitungen“. Die Kinder lernen, neue Regeln zu akzeptieren und diese im Alltag mit umzusetzen. Diese sind z.B. das tägliche Fiebermessen, Abstand halten, und das Spielen in einer „Regelgruppe“. Die Kinder erkennen ihre „Gruppe“ und „ihre“ Toilette an ihrem Foto an der Türe.

Paul (5 Jahre) erzählt: „Immer wenn ich in den Kindergarten komme, muss ich meine Hände waschen. Mein Bruder macht es nicht so gerne, aber dafür haben wir Knetseife gemacht die er toll findet. Und wenn wir rausgehen, passen die Erzieher immer auf wohin wir gehen. Die anderen Gruppen gehen dann woanders hin, der Garten ist ja voll groß!“

Es gibt zudem eine weitere Veränderung in unserer Kita:

Unsere liebe Kollegin Frau Ursula Köhlen geht Ende Juli in den wohlverdienten Ruhestand. Gerade in der Coronazeit hat sich der Kindergartenalltag so verändert, dass Frau Köhlen in der Arbeit mit den Kindern leider nicht teilnehmen kann.

Ihre Lieblingsbeschäftigung ist daher mittlerweile das Videochatten mit den Kindern, die zu Hause sind.

Trotz allem werden wir Frau Köhlen angemessen und gebührend feiern.

Wir danken Ihr für ihre jahrelange, tatkräftige Unterstützung, ihre Herzlichkeit und ihr offenes Ohr und freuen uns, wenn sie uns weiterhin bei bestimmten Aufgaben unterstützend zur Seite steht!

Euch und Ihnen wünschen wir das Beste und hoffen, dass wir alle gesund bleiben,

das Team von St.Konrad

 

 

St. Johannes: Wir starten in das Jahr 2020
 
Wir grüßen Sie herzlich und hoffen Sie hatten einen guten Start in das neue Jahr 2020.
 
Sicherheit für alle
Das neue Jahr haben wir mit einer Aktion gestartet die unter dem Motto „Sicherheit für alle“ stand. Gemeinsam mit dem Polizisten Herrn Hanschmann, den die Kinder bereits aus verschiedenen Aktionen kennen, wurde der Bereich der Feuerwehrzufahrt vor der Einrichtung genau unter Beobachtung genommen. Die Kinder verteilten Strafzettel an die Autofahrer, die den Bereich mit ihren Fahrzeugen zuparkten. Unser Bezirkspolizist wird dies weiterführen und morgens weiterhin für die Sicherheit aller beteiligten Personen sorgen.
Alle Kinder und das gesamte Personal der Tageseinrichtung bedanken sich herzlich bei der Polizei Mönchengladbach für das Engagement und die gute Zusammenarbeit. Außerdem bedanken wir uns bei allen Verkehrsteilnehmern, die diesen Bereich zum Schutz aller jetzt frei lassen.
 
 

Herbstspaziergänge und Martinslaternen im Familienzentrum Martinshof
 
Der Herbst ist bei uns eingekehrt. Mit einem interessanten und auch erfolgreichen Herbstspaziergang haben wir uns auf die gemütliche Jahreszeit eingestimmt. Die Kinder haben viele herbsttypische Naturmaterialien wie Tannenzapfen, Bucheckern, Eicheln und natürlich Ross- und Esskastanien gesammelt. Die Esskastanien wurden sofort in unserem Bistro weiterverarbeitet. Geröstet und zerkleinert wurde aus ihnen ein knuspriges Maronenbrot.
Wie auch in den vergangenen Jahren, haben wir unser St. Martinsfest im Caritasheim an der Preyerstraße gefeiert. Zwischen Laternenschmuck und wärmendem Feuer gab es Weckmännchen, Punsch und Glühwein.
Nun stehen bereits alle Zeichen auf Nikolaus und Weihnachten. Wir freuen uns auf eine besinnliche Weihnachtszeit mit den Kindern.
 
Das Team vom Familienzentrum am Martinshof
St. Margareta: Rückblick auf die Adventszeit

Wir von der Kita St. Margareta wünschen Ihnen allen ein
        gutes und frohes Jahr 2020

Längst sind wir alle wieder im Alltag angekommen, schauen aber gerne noch einmal auf die Advents- und Weihnachtszeit zurück, in der unsere Kinder viel zum Thema
"Im Frieden miteinander leben" erfahren haben.
Der Adventskalender erzählte mit den Handpuppen Löwe, Fuchs, Schlange und Bär von der geheimnisvollen Nacht, in der ein großer Stern ein unheimliches Licht verbreitet. Außerdem findet keiner etwas zu Fressen, denn plötzlich sind alle Mäuse, Hasen und Lämmer verschwunden - angeblich auf der Suche nach einem Kind in einem Stall. So schmieden die großen Tiere einen Plan, um diesen Stall zu überfallen und endlich ihren großen Hunger zu stillen.
Und wie Sie sich schon denken können, läuft das beim Anblick des Jesuskindes in der Krippe alles ganz anders.
Zum Nachspielen der Geschichten stand in einer ruhigen Ecke der Krippenstall mit den entsprechenden Holztieren, der sich nach und nach füllte. Auch der geheimnisvolle Stern über der Krippe wuchs und strahlte immer mehr, so wie der Tannenbaum, der von jedem Kind nach und nach mit einem Strohstern geschmückt wurde.
Gemütlich und schön war auch der Oma-Opa-Nachmittag im Advent! Mit Spielen, Basteln, Bauen, Plätzchen, Punsch und einem Lichtertanz verging die Zeit viel zu schnell.
Kurz vor den Ferien versammelten wir uns dann in der Turnhalle zu einer Adventsfeier. Einige Kinder hatten ein schönes Fingerspiel vom Weihnachtsbaum vorbereitet, eine andere Gruppe von Kindern einen Lichtertanz und wieder andere die Geschichte:
        Es klopft bei Wanja in der Nacht
als kleines Theaterstück. Auch hier haben in einer kalten Schneenacht Hase, Fuchs und Bär im Jägerhaus Zuflucht gesucht und bis zum nächsten Morgen friedlich in einem Raum geschlafen.

Nach einer kurzen Ruhephase vom Feiern geht es nun auf Karneval zu. Wie immer haben unsere Kinder tolle Ideen für die Gestaltung der "tollen Tage". Aber davon erst beim nächsten Mal.


Bis dahin herzliche Grüße vom
Kita- Team St. Margareta

Neueste Artikel: