Gemeinschaft der Gemeinden

Rheydt West

 

Pfarre Herz Jesu


Das Jugendhaus Am Martinshof kurz "JAM", ist ein beliebter Freizeittreff der offenen Kinder- und Jugendarbeit unserer GdG. Die Räumlichkeiten und das Außengelände des Jugendhauses bieten jede Menge Möglichkeiten der Freizeitbeschäftigung und laden zum Verweilen ein. Täglich frisch zubereitete Snacks und Getränke sorgen für das leibliche Wohl der Besucher. Die Mitarbeiter des JAM's haben immer ein offenes Ohr für kleinere aber auch größere Sorgen, unterstützen die Kids in allen Lebenslagen und gestalten mit den Besuchern das alltägliche Geschehen im Treff.

 
Alle Kinder und Jugendlichen zwischen 6 & 27 Jahren sind hier jederzeit herzlich willkommen! 

Weil die große Anzahl an Aktivitäten den Rahmen dieser Webseite sprengen würde, verweisen wir gerne auf Facebook, wo es jeden Tag Neuigkeiten und Nachrichten gibt!

 

Facebook: JugendhausAmMartinshof

Festnetz: 02166 6786014
mobil: 0176 20002487
E-Mail: jam-mg@web.de

 

 

Ist möglicherweise ein Bild von Text „!WICHTIG!! Das JAM hat Nummer! erreicht ihr uns über die Nummer 02166 6786014. sofort !!WICHTIG!!“

JAM ist jetzt Foodsharer

Das JAM gehört nun zum food-sharing Team!!

Heute ist unser Kühlschrank ans Netz gegangen. Dieser wird (hoffentlich) von lieben food-savern befüllt werden & bietet somit den Kindern und Jugendlichen und natürlich auch allen weiteren Leuten die Möglichkeit sich kostenlos Lebensmittel zu nehmen.
 
Geöffnet ist der Kühlschrank:
MO-DO: 12:00 - 20:30 UHR
FR: 12:00 - 15:30 UHR
 
🍉🍒🥝🥔🥕🌽🥬🥦🍞🥐🥨

 

Gedenkstättenfahrt Auschwitz 2021

 

„Geteiltes Leid ist halbes Leid“, ein Sprichwort, das sicherlich jeder von uns schon einmal gehört hat. Doch konnte sich jeder damit identifizieren und verstehen, was das Sprichwort eigentlich meint? Ich bin ehrlich: bis vor wenigen Wochen konnte ich genau das nicht nachvollziehen. Ich habe nicht verstehen können, warum es mir besser gehen sollte, weil andere das Gleiche fühlen wie ich und dasselbe Leid in sich tragen. Bis ich auf der Gedenkstättenfahrt genau das erleben durfte.

Wir waren eine Gruppe von 21 Personen. 21 völlig unterschiedliche Menschen, die sich teilweise untereinander nicht kannten und sich fremd waren. Jeder von uns mit demselben Interesse: zu verstehen, was Menschen während des Holocaust erleben mussten und wie sie versucht haben zu überleben. Für uns alle war es bis zur Ankunft in Auschwitz unvorstellbar, welches Ausmaß die Verfolgung völlig unschuldiger Menschen hatte und wie sie im Konzentrationslager gelebt haben.

Ich war der Meinung, dass ich sehr viel über das Thema recherchiert und mich gut mit dem Thema auseinander gesetzt habe und mich die Erkenntnisse im KZ nicht belasten werden. Ich lag leider falsch.

 Leitbild für die Offene Kinder- und Jugendarbeit im JAM (Jugendhaus Am Martinshof)

 

Die Offene Kinder- und Jugendarbeit hat in unserer Gemeinschaft von Gemeinden einen hohen Stellenwert. Die in diesem Leitbild zusammengefassten Aufgaben und Ziele sind Grundlage unserer Arbeit im Jugendhaus Am Martinshof:

  • Wir verstehen unsere Katholische Kirche als einladende Gemeinschaft ohne Missionierungsdruck. Daher sind wir offen für alle Menschen, unabhängig von ihrer sozialen und kulturellen Herkunft, Geschlecht und Weltanschauung. Allen Vereinzelungs- und Polarisierungstendenzen in unserer Gesellschaft wollen wir mit unserer Kinder- und Jugendarbeit entgegenwirken. Dabei verleugnen wir aber nicht unseren christlichen Glauben.

Neueste Artikel: