Gemeinschaft der Gemeinden

Rheydt West

 

Pfarre Herz Jesu

Unsere Kindergärten stehen unter der Trägerschaft der 

Familienzentrum Martinshof
Am Martinshof 2 

41239 Mönchengladbach-Pongs
St. Konrad
Konradstraße 68

41069 Mönchengladbach-Ohler
St. Johannes
Urftstraße 214

41239 Mönchengladbach-Schmölderpark
St. Margareta
Am Hasenberg 51

41239 Mönchengladbach-Hockstein

pro multis Kinder pilgern nach Hehn 

 

„Endlich ist es soweit!“  

Die 252 Kinder aus 15 pro multis Einrichtungen aus den Gebieten Mönchengladbach Südwest, Mönchengladbach Stadtmitte und Mönchengladbach Südwest /Stadtmitte erwarteten gespannt den Tag, auf den sie sich schon seit Wochen gemeinsam mit ihren Erziehern/Erzieherinnen vorbereitet hatten: Der Pilgerweg zu den Hehner Grotten. 

In diesem Jahr überlegte das Vorbereitungsteam, welches aus Mitarbeitern der einzelnen Einrichtungen,  zwei Gemeindereferenten  und den Gebietsleitungen der einzelnen Gebieten bestand, den Schwerpunkt bei der Vorbereitung auf die Mutter Gottes zu legen. 

Kurz nach Ostern begannen die Vorbereitungen in den jeweiligen Einrichtungen für das Projekt „ Wir pilgern nach Hehn“. Es wurde überlegt, was Pilgern eigentlich bedeutet und wie man sich auf den Weg machen kann. Besonders ausgewählte Lieder wurden vertieft oder neu gelernt.  Besonders interessant fanden die Kinder die neuen Bibelgeschichten von Maria, der Mutter Gottes – wo sonst doch der Schwerpunkt mehr auf Jesus liegt. Die Kirchen in den jeweiligen Gemeinden wurden besucht, um dort die vielen unterschiedlichen Marienbildnisse zu betrachten. Ebenso wurden Gebete vertieft und das „Gegrüsset seist du Maria“ neu gelernt. Dazu gestaltete jedes Kind einen eigenen Rosenkranz. 

Bei traumhaften Wetter sammelten sich die Kinder am 30.05.2017, gewappnet mit festem Schuhwerk, einem Rucksack mit Proviant und dem Pilgerstab in ihren jeweiligen Einrichtungen, um den „langen Weg“ nach Hehn an zu treten.  Sternförmig aus vielen Richtungen der Stadt pilgerten die einzelnen Kindergruppen zum zentralen Treffpunkt am Nordpark. Dabei wurde während des Pilgerns immer wieder kurz innegehalten um zu überlegen, wen man auf seinem Weg vielleicht im Herzen mitnehmen könnte? Es wurden kleine Gebete gesprochen und natürlich die neu gelernten „Pilgerlieder“ gesungen.  Vom Nordpark aus gingen alle 252 Kinder gemeinsam den Weg über die Felder nach Hehn. Schon von weitem erklangen die Glocken, die den Kindern zeigten „es ist nicht mehr weit- du hast es bald geschafft – ich freu mich auf dich!“ An den Hehner Grotten feierten die Kinder unter Anleitung von Gemeindereferentin  I. Mahn und Gemeindereferent M. Heib einen kleinen Wortgottesdienst, indem auch die selbsterstellten Rosenkränze der Kinder gesegnet wurden. Im Anschluss brachten die Kinder jeder eine bunte Blume zur Mariengrotte, wo in kurzer Zeit ein herrliches Blumenmeer entstand. Nun hieß es für die Kinder sich in Hehn umzuschauen. So wurden die Grotten mit den 14 Nothelfern bestiegen, die Mariengrotte genau betrachtet und die Wallfahrtskappelle mit der Maria von Heiligenpesch besucht. Zum Abschluss dieses Tages nahm jedes Kind ein kleines Kreuz zum Umhängen als Andenken mit nach Hause und es ging zum gemeinsamen Mittagessen vor das Pfarrheim von Hehn. Bei Würstchen mit Brötchen konnten die Kinder wieder Kraft für den Heimweg tanken.    

Neueste Artikel: