Gemeinschaft der Gemeinden

Rheydt West

 

Pfarre Herz Jesu

Messdiener

Messdiener kennen viele nur als Helferlein des Priesters.
 
Doch bei uns haben sich die Messdienergemeinschaften als lebhafte und vielfältige Freizeitgestaltung für die Jugendlichen in den Gemeinden etabliert:
 
Wir bieten mit wöchentlichen Gruppenstunden ein Rahmenprogramm, in dem sich alle Kinder und Jugendlichen austauschen und -powern können.
Damit das geordnet abläuft, werden die Gruppen von zumeist jungen Erwachsenen/Jugendlichen,die selber lange Teilnehmer waren, betreut.
 
Neben den Gruppenstunden bieten wir auch Wochenend- und Ferienaktionen an. Die Aktionen lassen die unterschiedlichen Altersgruppen innerhalb der Gemeinschaft zusammenwachsen und fordern die Kinder als Gruppe.
 
Das Highlight des Jahres ist aber die Ferienfahrt. Während dieser Fahrt in das holländische Küstendorf Ellemeet verbringen wir den Großteil des Tages draußen, nutzen die Sportmöglichkeiten der Anlage und den Strand.
Als Ausgleich findet mithilfe des Gemeindereferenten Albert Bettin ein täglicher ruhender Impuls und ein Gottesdienst statt.
Ellemeet 2017:
GamesCom – Lasset die Spiele beginnen
  
In der ersten Herbstferienwoche ging es wie jedes Jahr für uns Messdiener Ohlstein wieder nach Ellemeet in Holland.
Unser Motto war dieses Jahr GamesCom und jeder Tag baute auf einem Videospiel auf.
Dadurch konnten altbekannte Spiele unter einem neuen Thema dieses Jahr wieder eingebaut werden. So mussten die Teilnehmer bei unserem Siedler-Spiel dieses Jahr Ihre eigene Stadt bei „Sims“ bauen oder bei „Leiter gegen Teilnehmer“ den Endgegner des Videospielhelden Sonic besiegen (was Sie natürlich nicht geschafft haben).
Trotzdem haben wir uns dieses Jahr auch ganz neue Spiele überlegt. So gab es beim Thema „Super Mario“ eine Abendshow passend zum Spiel „Mario Party“ und das Abendspiel am Tag „Pokemon“ fand natürlich in einer Arena statt, in der die Teams mit ihren gefangenen Pokemon gegeneinander antraten. Bei dem ganzen Trubel durfte aber auch ein ganz entspannter Filme-Nachmittag nicht fehlen. Der wurde dann aber eher zum Schlafen genutzt.
Am Abend gab es meistens noch eine Disco, bei der sämtliche Lagertänze gespielt wurden, und danach machten Albert Bettin und Alex Tetzlaff noch einen Abendimpuls, für die, die wollten.
Trotz der vielen Spiele und Sporteinheiten, hatten unsere Teilnehmer aber auch genug Freizeit, in der wieder Freundschaften fürs Leben geschlossen wurden.
Zum Glück hat das Wetter nach dem Wochenende dann doch noch mitgespielt und wir konnten viel Zeit draußen und am Strand verbringen. Auch unser Postenlauf nach Renesse fand dieses Jahr bei strahlendem Sonnenschein statt.
Aber nach sieben wunderschönen Tagen, ging eine weitere Woche in Ellemeet leider wieder viel zu schnell zu Ende.
Und nun heißt es: Ein Jahr warten, bis es wieder losgeht.
Wir freuen uns!
 
Britta Schiele

 

Neueste Artikel: