Gemeinschaft der Gemeinden

Rheydt West

 

Pfarre Herz Jesu

Gemeindefahrt nach Mecklenburg-Vorpommern

Die nächste Fahrt in den Osten Deutschlands führt in die kleine Stadt Perchin an der Elde in Mecklenburg-Vorpommern. Vom 23.-28.September 2019 erkunden wir die Umgebung in dieser reizvollen Landschaft in der Nähe der Müritz. Die Reisegruppe besteht aus Personen, die bereits viele Touren in die ehemalige DDR unternommen haben. Aber immer wieder sind neue Interessenten hinzugekommen. Ihr Interesse an der Fahrt nimmt das Pfarrbüro Herzu Jesu entgegen (Tel. 02166/3548). Gegebenenfalls wird Ihr Name auf einer Nachrückerliste registriert.

Michael Schicks

 

Seniorenreise der GdG Rheydt-West 2019


Nach erfolgreicher Seniorenreise 2018 nach Potsdam/Berlin im Mai 2018 wird für 2019 wiederum eine Seniorenreise angeboten. Diese Reise findet am 19.05.2019 – 25.05.2019 statt. Es geht ins Altmühltal, Gunzenhausen. Anmeldungen können ab 05.10.2018 vorgenommen werden. Anmeldeformulare liegen ab dann in den Pfarrbüros aus oder können bei den Herren H.P.Aldenhoven (Tel. 02166340544) oder Herrn G. Kleuser (0216633448) abgeholt werden.

Für diese Reise besteht noch die Möglichkeit, sich anzumelden. Es ist noch ein Doppelzimmer frei.

Bei Interesse melden Sie sich bitte telefonisch unter

 

Aldenhoven Heinz Peter

Tel. 01577 8902349

Familienwanderung 

 

Am 10.06.18 machte sich bei schönem Wetter eine kleine Gruppe zur Familienwanderung auf. Start war die Herz Jesu Kirche. Es ging mit Bollerwagen, 6 Kindern und 9 Erwachsenen hinüber zum Schmölderpark. 

Dort angekommen sollte es ein Rallye mit verschiedenen Aufgabenpunkten geben. Aufgrund der geringen Teilnehmerzahl haben wir diese Aufgaben für das nächste Jahr aufgehoben und sind direkt zum gemütlichen Teil übergegangen. 

Die Kinder haben dennoch die versteckten Puzzleteile der jeweiligen Gruppen suchen dürfen und hatten eine Menge Spaß bei diversen Aktivitätsspielen. Die Erwachsenen haben sich  derweil um das reichhaltige Buffet gekümmert. 

Alles in allem war es ein sehr schöner Nachmittag und dieser wird 2019 mit hoffentlich größerer Teilnehmerzahl wiederholt! 

                                                                                                        Für das Vorbereitungsteam   

                                                                                                        Heike Botschen                                           

Kinderferienfreizeit auf der Insel Langeoog
vom 21. Juli bis zum 3. August 2019
für Kinder im Alter zwischen 7 und 14 Jahren
 
Nach einem erfolgreichen Ferienlager 2018 in Oberau / Österreich möchten wir natürlich auch 2019 wieder eine Ferienfreizei anbieten können. Leider fällt Stephanie Schippers aus familiären Gründen aus, weshalb sich Oliver Dittrich und Jan Gärtner, beide Betreuer in diesem Jahr, zusammengetan haben, um die Fahrt zu organisieren. Dabei konnten wir Lea Meininger und Mirjam Rüge aus diesem Jahr als Teamer wiedergewinnen.
 
Als Ziel der Freizeit konnten wir bereits ein schönes Gruppenhaus auf der Insel Langeoog im Nationalpark Wattenmeer organisieren, welches uns unter anderem Vollverpflegung bieten wird. Das Haus befindet sich im wenig bewohnten Osten der Insel nur wenige Minuten vom Strand entfernt.
Zu den geplanten Aktivitäten gehören eine Kutterfahrt und eine Wattwanderung und natürlich viele sportliche und kreative Aktivitäten rund um das Thema Meer und Langeoog. Da die Insel autofrei ist, wird jedes Kind außerdem ein eigenes Leihfahrrad erhalten, so dass auch längere Strecken problemlos zurückgelegt werden können.
 
Das Leiterteam wird aus sechs bis acht erfahrenen Betreuern aus der Gemeinde bestehen. Einige haben bereits vorher Ferienfreizeiten betreut. Es wird 40 Plätze für Ihre Kinder geben.
Kosten: 570,-- €, davon sind 200,-- € als Anzahlung zu leisten. Aus finanziellen Gründen soll jedoch kein Kind zuhause bleiben müssen. Für Familien mit einem kleinen Geldbeutel übernimmt das Jugendamt einen großen Teil der Kosten. Zudem gibt es eventuell noch einen Zuschuss über das Paket für Bildung und Teilhabe. Hinsichtlich der Kriterien dieser Bezuschussung können Sie uns gerne ansprechen.
 
Flyer mit der Möglichkeit zur Voranmeldung liegen an verschiedenen Orten (Kirchen, Jugendheime) aus, Sie können auch eine E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! senden, er wird sich dann per Mail bei Ihnen melden.

Was heißt Pilgern? - Gedanken eines Erstpilgers:

Vier Tage unterwegs sein,

Vier Tage Sorgen um Blasen an den Füßen, Zeckenbisse, hält das Wetter habe ich die richtige Kleidung, und schaffe ich das alles?

Vier Tage die Frage komme ich mit den Mitpilgern zurecht  und "die" mit mir?

Vier Tage  braucht es Mut sich auf Neues ein zu lassen.

Plötzlich sitze ich im Bus neben meiner (pilgererfahrenen) Frau und es geht los und es gibt kein Zurück mehr.

Was geschah?

Die Gruppe war unkompliziert, freundlich, herzlich und offen. Es war möglich zu reden aber auch zu schweigen und seinen Gedanken und Gefühlen nach zu gehen.  Aus dem "die" wurde sehr schnell ein "wir".

Gemeinsames Singen, gemeinsame Mahlzeiten, vorgetragene Texte zum Thema Vertrauen gaben in wunderbarer Landschaft Impulse  zur  inneren Einkehr.

Spontane und geplante Begegnungen brachten uns  in Wollseifen und der "Burg Vogelsang" deutsche Geschichte näher.

Die vier Etappen waren sehr reich an landschaftlicher und persönlicher Inspiration.

Der Sportler in mir kann nicht unerwähnt lassen, dass wir 74Km und 1546m Höhenmeter geschafft haben.

Beim Nachdenken über diesen Text  fiel mir noch bruchstückhaft der Psalm 23 ein: " Der Herr ist mein Hirte, mir wird nichts mangeln, er erquicket meine Seele und führet mich zum frischen Wasser, sein Stecken und Stab trösten mich."  Auch das beschreibt die vier Tage im übertragenen-aber auch im wörtlichen Sinn.

Danke an alle die dabei waren!!

 Danke an die, die geplant und organisiert haben!!

Reiner Schneider

Neueste Artikel: