Gemeinschaft der Gemeinden

Rheydt West

 

Pfarre Herz Jesu

Gottesdienste am Wochenende

Der allgemeine Gottesdienstplan ist der Tabelle unten zu entnehmen. In der Terminübersicht auf der rechten Seite stehen weitere Termine der GdG.

 

Samstag

16:00 Uhr

Messe im Elisabethkrankenhaus

 

18:00 Uhr

Vorabendmesse in Herz Jesu

Sonntag

10:00 Uhr

Messe in St. Konrad an jedem ungeraden Sonntag im Monat

Wortgottesdienst an anderen Sonntagen (s. Kalender)

 

10:00 Uhr

Messe in St. Margareta an jedem geraden Sonntag im Monat

 

11:15 Uhr

Messe in Herz Jesu

Predigten an den Fastensonntagen
 
„Mach was draus - sei Zukunft“. Unter dem diesjährigen Motto der Misereoraktion (Fastenkollekte am 5. Fastensonntag) stehen die Predigten an den Fastensonntagen. Die Zukunft liegt uns allen am Herzen. Die Ansprachen - wie folgt - wollen einen Impuls bieten für unser jetziges und zukünftiges Handeln.
 
  1. Fastensonntag: Pfarrer Guido Helbig:
„Ein Gott, der Zukunft mir verheißt?“
(9./10. März)
in allen Messen
In der Familienmesse um 10.00 Uhr in St. Margareta findet keine Fastenpredigt statt
 
  1. Fastensonntag: Gemeindereferent Roland Weber:
„Schöne Aussichten“
(16./17. März)
in allen Messen
 
  1. Fastensonntag: Pfarrer Michael Schicks:
„Wer zu stehen meint, gebe acht, dass er nicht fällt“
(1 Kor 10,12)
(23./24. März)
in allen Messen
 
  1. Fastensonntag: Gemeindeassistentin Birgit Schmidt:
„Dabei sein ist alles“
(30./31.März)
in allen Messen
 
  1. Fastensonntag: Gemeindereferent Albert Bettin:
"Zuerst die Ältesten"
(6./7. April)
in allen Messen
in der Familienmesse um 10.00 Uhr in  St. Konrad findet keine Fastenpredigt statt
 
Bei den besonderen Kollekten wurden im letzten Quartal in der gesamten Gemeinschaft der Gemeinden folgende Summen eingesammelt:
 

für Diaspora

 696,27 Euro

Adveniat

7.870,00 Euro

Priesterausbildung in Afrika

 522,38 Euro

Sternsinger

18.780,56 Euro

Medikamentenhilfswerk Aktion Medeor

1.021,56 Euro

                                    
Wir bedanken uns herzlich bei allen Spendern für diese Unterstützung.
 
Die Heilige Familie…
 
….so hieß in diesem Jahr das Krippenspiel, das mit ca. 40 Kindern und vielen Helfern am Heiligen Abend in der Kirche St. Konrad aufgeführt wurde. In diesem Jahr konnten die Besucher des Gottes­dienstes sogar an der Rollenverteilung teilhaben, denn die Spielleiterin - vielen Dank an Frau Köntges von der OGATA der KGS Ohler - hat im Rahmen des Krippenspiels erst die Rollen verteilt. Nur den Josef, den wollte erst mal keiner spielen! Im Laufe der Rollenverteilung konnte man dabei viel über die heilige Familie der „Neuzeit“ erfahren, die nicht mehr unbedingt als klassische Familie mit Vater-Mutter-Kind daher kommt, sondern eben auch aus der alleinerziehenden Mutter, die dafür Ihre Kinder doppelt so lieb hat nebst eines Opas, der alles für seine Enkel tut, besteht.
Wie immer gab es Kinder die überwiegend für den Gesang verantwortlich waren in der Rolle der Engel oder Sterne, und Kinder mit überwiegend sprechenden Rollen. In diesem Jahr waren dies auffallend viele jüngere Kinder, die teilweise gerade erst zu lesen begonnen haben und deren Leistung daher beim Erlernen der Texte grandios war.
Und wie süß anzuschauen waren die „Kleinen“:
Die Könige Caspar ("Was kasperst du hier herum?"), Melchior und Balthasar, die feststellten, dass sie als Wissenschaftler alles rund um den Stern ergründen mussten, das Lämmchen, das auch den Neugeborenen begrüßen wollte, die Wirte, die mal sehr abweisend, dann aber auch wieder mitfühlend waren
Einfach alles funktionierte, und am Ende war klar, dass nach mehreren Wochen der Vorbereitung mit viel Gewusel - wer steht wo, welches Kostüm bekomme ich, Text lernen - die Bemühungen aller dann zu einem gelungenen Ergebnis geführt haben, bei dem die Kinder konzentriert beim Krippenspiel sprichwörtlich ALLES gaben.
 
Ein großer Dank an das „Team Krippenspiel“, an die Eltern die mit den Kindern Texte geübt haben, bei den Proben mitgeholfen haben, natürlich ein großer Dank den Kindern als Hauptdarsteller des Krippenspiels- egal in welcher Rolle - und an alle die dieses Krippenspiel ermöglich haben!
 
Claudia Münch

Neueste Artikel: