Gemeinschaft der Gemeinden

Rheydt West

 

Pfarre Herz Jesu


Begegnungszentrum Hannes in der Gemeinde St. Johannes

Das Begegnungszentrum Hannes in unserer Gemeinde St. Johannes gehört zur Katholischen Pfarre Herz Jesu und leistet vielfältige soziale und pastorale Arbeit in unseren vier Stadtteilen Hockstein, Ohler, Pongs und rund um den Schmölderpark. Die soziale Arbeit richtet sich an alle Menschen in diesen Stadtteilen, unabhängig von Konfession und Religion.

Das Hannes ist ein Begegnungszentrum, das einen wesentlichen Beitrag zu einem guten Miteinander leistet. Ziel ist es, sich für mehr Lebensqualität einzusetzen, besonders für Menschen in unseren Stadtteilen, die von Armut, Benachteiligung und Vereinsamung betroffen sind. Dies geschieht vor allem durch die verschiedensten Angebote und durch das Engagement ehrenamtlicher Mitarbeiter.

Die soziale und pastorale Arbeit wird begleitet und unterstützt durch hauptamtliche Mitarbeiter der Pfarre Herz Jesu und durch den Regionalen Caritasverband Mönchengladbach.

Ganz herzlich möchten wir uns bei Ihnen für ihr Engagement und Ihre Spenden bedanken! 
Ohne Ihre Hilfe wäre diese  Caritaspastoral in unserer Pfarre Herz Jesu so nicht möglich!  
Wenn Sie unsere vielfältigen Angebote in unserem  Begegnungszentrum Hannes unterstützen möchten, können Sie uns gerne eine Spende auf das
Konto der Pfarre Herz Jesu, Rheydt,  

IBAN DE71 3105 0000 0000 0848 71, Stichwort  "Hannes"  oder  "Lädchen"
 
überweisen oder diese in einem der Gemeindebüros abgeben. Natürlich stellen wir Ihnen auch gerne  eine Spendenquittung aus. 

Plattdeutsch im Café Hannes

 

 

„Plattdeutsch im Rheydter Westen“ so oder ähnlich hätte man das Treffen im Café Hannes überschreiben können. Heinz Habrich hat bei einer Zusammenkunft am 10. Mai im Café Hannes einige Volkslieder in Plattdeutsch vorgetragen, mit denen er einen Erfahrungs- und Gedankenaustausch über Erlebnisse mit der plattdeutschen Sprache in Rheydt einleitete. Neben eigenen Übertragungen ins Plattdeutsch las er aus dem Buch von Johannes Heck „Effe  Platt für montere Lüt“ vor. Lebhaft berichteten und erzählten die Teilnehmer eigene Erleb­nisse mit der plattdeutschen Sprache aus früherer Zeit.

Das Stichwort „Rheydter Kirmes“ gab Anlass zu regen Erzählungen, denen alle gerne zuhör­ten. Dabei wurden Namen früherer bekannter Rheydter Originale erwähnt, wie z. B. Jost Harry, Vuss Johännsche und Schwämm Hännes. Berichte von Herrn Habrich zur Gemeinde- und Stadtentwicklung wurden interessiert aufgenommen.

Die Teilnehmer sind interessiert,  dass diese Plattdeutschrunde fortgeführt wird.

Abschließend trug Herr Habrich das Lied von Hotte Jungbluth vor: „Die jo’e, alde Tiet“.

 

Lothar Steinhauer

Der Plattdeutsche Nachmittag im Hannes geht in die nächste Runde!

Wegen der guten Resonanz auf die von Heinz Habrich moderierten Gesprächsrunden auf Plattdeutsch bietet Herr Habrich auch im kommenden Herbst weitere Nachmittage an:

  • am 27.09. zum Thema „De joe alde Tiet – wor die werklich joot?“
  • am 25.10. zum Thema „De Böhm wäerde bonk, d´r Herbs es do“ und
  • am 06.12. zum Thema „Kloos on Chrestkend komme – gans bestemmt“.

Wie gehabt treffen sich alle Interessierten an den Mittwochnachmittagen um 15.30 Uhr zur gemütlichen Runde im Café Hannes auf der Urftstraße.

                                                           Anita Schwenzer

 

Neueste Artikel: