Gemeinschaft der Gemeinden

Rheydt West

 

Pfarre Herz Jesu

Pfarrkarneval verpasst-Pech gehabt!

Pfarrkarneval in St. Johannes- das klingt ja wohl ziemlich verstaubt. Was soll denn da schon los sein? So eine kleine Provinzveranstaltung – und dann auch noch in einem Pfarrheim, keine Atmosphäre, steifer Kram!!

Ich kann nur sagen, wer nicht dabei war, hat schlicht und ergreifend Pech gehabt.

 

Es war ein Abend mit einem gut aufgelegten und auflegenden DJ. Unser Bernd Rademacher hatte tags zuvor noch mit grippalem Infekt daniedergelegen, das merkte man ihm aber keinesfalls an. Souverän versorgte er uns mit flotter Tanzmusik, passend zu jeder Stimmung und der entsprechenden karnevalistischen Geräuschkulisse.

Es war aber auch ein Abend mit einem bunten Strauß an Programm, das von Eigengewächsen der Pfarre bestritten wurde: Souverän und charmant übernahm Susanne Baum nicht nur die Moderation, sondern bestritt auch selber Teile des Programms. Großartige, kurzweilige Büttenreden wurden professionell vorgetragen; wir sahen eine musikalische Darbietung, bei der die Zuschauer Tränen lachten; und natürlich erfreuten wir uns - immer wieder gerne - am Auftritt des Pastoralteams, diesmal mit einem Sketch. Die Theatertruppe des Krimidinners zeigte uns, wir es so ist, wenn man im Kino neben Fremden sitzt. Ganz ohne Worte wurden alle Empfindungen differenziert durch Mimik, Gestik und vollem Körpereinsatz übermittelt. Im wahrsten Sinne des Wortes: Ganz großes Kino! Hier hielt es keinen mehr auf den Stühlen.

An dieser Stelle ein ganz großes DANKE an das bewährte Organisationsteam rund um die Familien Baum und Schiffer und an den lieben Thomas Schnock. Neben Gesamtplanung, Einkauf, Saal dekorieren, Catering-Mannschaft bereitstellen, Auf- und Abbau am Veranstaltungstag und vielen, vielen „Kleinigkeiten“ mehr,  kam diesmal auch noch ein Teil der neuen, jungen Getränkecrew aus dem Hause Baum.

Ihr Lieben, Euch ist es zu verdanken, dass wir einen tollen Abend hatten, mit einem wunderbaren Miteinander Alteingesessener und Neudazugekommener, mit viel Lachen und Tanzen, mit guter Unterhaltung und anregenden Gesprächen. 

Ein „Neugast“ brachte es auf den Punkt: „Das ist hier ja viel schöner und lustiger, als bei einer großen Veranstaltung. Die Stimmung ist unbeschreiblich. Ich komme bestimmt im nächsten Jahr wieder.“

Und auch ich werde diesen Termin sicherlich nicht verpassen.

 

Ingeborg Schiele

 

Neueste Artikel: