Gemeinschaft der Gemeinden

Rheydt West

 

Pfarre Herz Jesu

Herzlich Willkommen auf den Seiten der GdG Rheydt-West in Mönchengladbach.

Zu unserer GdG gehören die Gemeinden

 Herz Jesu in Pongs 

St. Konrad in Ohler

St. Johannes am Schmölderpark

   St. Margareta in Hockstein

Abschied von unserem Gemeindeassistenten Alexander Tetzlaff

 

Wir lassen ihn ungerne ziehen. Aber die Entscheidung ist gefallen. Unser Gemeindeassistent Alexander Tetzlaff hat seine Ausbildung in unserer Gemeinschaft der Gemeinden erfolgreich beendet und wird ab dem 1. September in die GdG Titz wechseln. Vor 3 Jahren begann seine Tätigkeit. Er hat sehr schnell Sympathien erworben und gleichzeitig einen realistischen Einblick in den Alltag einer normalen Pfarrei gewonnen, was ihn in seinem Entschluss, diesen kirchlichen Beruf zu ergreifen, gestärkt hat.

Am Sonntag, den 07.Oktober wollen wir uns von ihm im Rahmen der Messfeier um 11.15 Uhr verabschieden. Sehr herzlich wünschen wir ihm, dass er sich schnell in der neuen Umgebung einlebt und einarbeitet und er gerne an seine Ausbildungspfarre Herz Jesu, Rheydt zurückdenkt.

 

 

 

Thema

Stellenanzeige:

Wir suchen ab Mitte November 2018 einen Hausmeister (m/w/d)

 

Einsatzort:

Herz Jesu, St. Johannes, St. Konrad-Ohler, St. Margareta

Aufgabenbereiche:

  • Garten- und Außenanlagenpflege
  • Winterdienst
  • Abfallentsorgung
  • Kleinere Reparaturen und Anstreicharbeiten
  • Einfache Wartungsarbeiten
  • Getränkeverwaltung
  • Schließdienst

 

Wir bieten:

  • Bezahlung nach KAVO
  • Beitragszahlung in die Kirchliche Zusatzversorgungskasse (Betriebsrente)
  • Arbeit in einem netten Team

 

Die Besetzung der Stelle kann zu 100% erfolgen oder in Form von zwei 50% Stellen.

 

Bewerbungen richten Sie bitte per Mail bis zum 15.10.2018 an:

Job-Herz-Jesu@gmx.de

 
 
Urlaubserlebnis
 
Erzbischof Luis Ladaria hat das „Nein“ des Vatikans zur Priesterweihe von Frauen bekräftigt und damit auch das ständige Diakonat für das weibliche Geschlecht in weite Ferne gerückt.
Wir waren dieses Jahr in der Ferne, in Wales in England. Dort besuchten wir den Sonntagsgottesdienst der Anglikanischen Kirche Englands. Zu Beginn bekamen wir die Liturgie des Sonntags ausgehändigt um gut mitfeiern zu können. Wir erlebten einen feierlichen, lebendigen Gottesdienst, der sich in keiner Weise von unserem gewohnten Sonntagsgottesdienst unterschied.
Doch halt, so ganz stimmt das nicht. Das Hochamt, so angekündigt, wurde von einer Frau, einer geweihten anglikanischen Priesterin geleitet. Sollte etwa dort auch der Heilige Geist zu Hause sein? Wenn es den Automatismus des Fürbitten-Gebets gäbe, würde ich den Erzbischof Ladaria auf meine bevorzugte Liste setzen.
Meinem Mann und mir hat diese Sonntaggottesdienst ein positives Kirchenerlebnis vermittelt und hat uns beiden echt gut getan. Es geht auch anders.
 
Christel Adolfs      

Neueste Artikel: