Gemeinschaft der Gemeinden

Rheydt West

 

Pfarre Herz Jesu

ZUKUNFTSFONDS FÜR UNSERE GdG 

Im Jahr 2004 haben sich engagierte Mitglieder der Gemeinde zusammengefunden um die Kürzungen der Kirchensteuermittel durch das Einwerben von Spenden teilweise aufzufangen; zumindest soweit, dass das Gemeindeleben und die Aktivitäten in der Gemeinde nicht aufgrund von Personaleinsparungen eingeschränkt werden. So konnten wir seit Bestehen des Zukunftsfonds mit 465.692,27 € die Personalkosten bezuschussen.Viele Aktivitäten wie Pfarrfeste, Krimidinner und Ähnliches konnten wir pandemiebedingt 2020 nicht durchführen und so gilt unser besonderer Dank allen treuen Spendern: 

 

Liebe Spenderinnen und Spender des Zukunftsfonds,

die Pandemie hat uns nach wie vor fest im Griff. Wir diskutieren heftig über Impftermine, Impfstoffe, Mutationen, Geschäftsöffnungen, Abstand und Maskenpflicht.
Nichtsdestotrotz geht das Leben weiter, auch in unserer Gemeinschaft der Gemeinden.
Dafür brauchen wir Geld. Die Quellen dafür versiegen leider zunehmend, Kirchenaustritte und die Kürzungen des Bistums zollen ihren Tribut.
Umso mehr danken wir Ihnen von ganzem Herzen für Ihre Spenden. Sie helfen, das Leben in unserer Gemeinschaft weiter im gewohnten Umfang stattfinden lassen zu können. Hier tritt der Sinn und Zweck des Zukunftsfonds in vollem Umfang zu Tage. Nur mit Ihrer finanziellen Unterstützung ist dies möglich. Beispielhaft sei hier eine Einsatzmöglichkeit der Spendengelder des Zukunftsfonds genannt:
Das Jugendhaus soll verstärkt die Jugendarbeit darauf ausrichten, die Jugendlichen berufsvor-bereitend an Berufe heranzuführen. In der jetzigen Corona-Lage sicher eine wertvolle Unterstützung für die jungen Leute. Damit diese Aktivität nicht dem Geldmangel zum Opfer fällt, kann hier das Geld des Zukunftsfonds, sprich Ihre Spenden, sehr sinnvoll zur Weiterführung eingesetzt werden.
Sollte die zukünftige Entwicklung zu mehr und mehr Einsparungen führen, sind Ihre Spenden für den Zukunftsfonds Gold wert. Denn diese Spenden lassen uns einen gewissen Spielraum, was die Ausgestaltung unseres Gemeindelebens angeht.
Vielen Dank für Ihre finanzielle Unterstützung.
Bleiben Sie gesund. Und lassen Sie den Mut nicht sinken; auch diese Pandemie wird ein Ende finden.
Und dann kehren wir zum gewohnten Gemeindeleben zurück.
In diesem Sinne alles Gute und Gottes Segen.

für den Beirat des Zukunftsfonds

 

Hans Jürgen Vratz

Werden Sie Mitglied im Förderverein Sankt Margareta!

Seit 13 Jahren gibt es in St. Margareta einen Förderverein. Wissen Sie das?
Ein bisschen funktioniert der Verein wie die Heinzelmännchen. Der Vorstand arbeitet ehrenamtlich und kümmert sich um alles, was rund um die Kirche und das kirchliche Leben finanzieller Förderung bedarf.
In 2017/18 wurden z. B. Gelder für folgende Projekte verwandt:
            - Beitrag zum Grillfest der Senioren
            - Unterstützung der Messdienerfahrt im Oktober
            - Aufarbeitung sakraler Gegenstände, im Besonderen der wertvollen Monstranz
            - Gärtnerarbeiten am Wegekreuz bei Scheiber
            - Zusätzliche Orgeldienste
            - Finanzierung der Kirchenmusik in der Christmette
            - Bepflanzung der Blumenkübel vor dem Kircheneingang
            - Großzügige Unterstützung bei der Neugestaltung des Friedhofs
Es wäre schön, wenn auch Sie sich entschließen könnten, für 12 € im Jahr unsere Arbeit durch Ihre Beitrittserklärung zu unterstützen. Unsere Vorsitzende Frau Marietta Marcus
(E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) schickt Ihnen gerne ein Beitrittsformular zu.

 

 
Hier geht es zum Aufnahmeantrag.

Immer noch bremst uns die Pandemie aus, aber es gibt Licht am Ende des Tunnels... Also gibt es auch nach wie vor keinen richtigen Messdienerplan, ihr könnt aber zu den Gottesdiensten einfach in die Sakristei kommen und euch für den (zugegebenermaßen eingeschränkten) Dienst am Altar melden. Dafür braucht ihr keine Anmeldung über das Webseitenportal oder das Pfarrbüro!

Download Jahresprogramm 2021 der Montagsgespräche im Hannes

Download des Flyers "Trauerbegleitung" der Region Mönchengladbach

Die Neuigkeiten aus dem Netzwerk Hannes 55+ finden Sie ab jetzt unter dem Menüpunkt "Begegnungszentrum Hannes".

 

Neueste Artikel: